Hai_Silhouette_140x9302

Unterwasser-Welt-Rotes Meer

Ringel-Schlangenaal

Ringel-Schlangenaal
bis 90 cm
Harlequin Snake-Eel
Myrichthys colubrinus (Boddaert, 1781)

Flache Sandgebiete in Riffnähe, bis 25 m, eher nachtaktiver Räuber, frisst meist Fische, jedoch auch Krebse. Schlangenförmiger Körper, hell mit dunklen Bändern, die teilweise auch durch rundliche Flecken ersetzt werden. Flossensaum aus Rücken- After und Schwanzflosse bestehend, Brustflossen vorhanden. Verknöcherter Schwanz, mit dem sich die Art rückwärts in den Sand graben kann.
Rotes Meer, Indischer Ozean, westl. und zentraler Pazifik

Myrichthys_colubrinus004_XL_k
Ringel-Schlangenaal - Myrichthys colubrinus
Foto: Peter Jonas

Myrichthys_colubrinus007_XL_k
Ringel-Schlangenaal - Myrichthys colubrinus
Foto: Peter Jonas

Knochenfische, Arten + Systematik

Fotogalerien nach Ordnungen + Familien